Bimare Strande

Bimare e.V. Strande

Verein für internationale Freundschaft und europäischen Austausch

Seit 2015 gibt es in der Gemeinde Strande Überlegungen, mit einer befreundeten Gemeinde in Südfrankreich – Rayol-Canadel-sur-Mer im Departement Var an der Cote d’Azur - eine Gemeindepartnerschaft einzugehen. Da eine solche Verbindung nur dann dauerhaft Bestand haben kann, wenn sie von den Menschen in der Gemeinde getragen wird und nicht von einigen Wenigen oder gar der Verwaltung, braucht es viele Unterstützerinnen und Unterstützer, die sich engagieren wollen und Spaß am Kontakt mit Menschen in anderen Ländern haben. Über viele Monate der Annäherung mit ersten Besuchen von hier nach dort und umgekehrt entwickeln sich jetzt immer engere Verbindungen zwischen den Menschen in den beiden Gemeinden am Mittelmeer und an der Ostsee, im Dezember wurde von den Bürgermeistern Dr. Holger Klink aus Strande und Jean Plenat aus Rayol-Canadel schließlich eine Absichtserklärung unterzeichnet, bei nachhaltigem Interesse der Bevölkerung eine Gemeindepartnerschaft eingehen zu wollen.

 

Am 02. Januar wurde in Strande der Verein für internationale Freundschaft und europäischen Austausch „BIMARE Strande“ e.V. gegründet. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, die europäische Völkerverständigung zu fördern und den Gedanken der Toleranz und des Kennenlernens durch Begegnungen mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen in Strande zu beleben und zu vertiefen. Offenheit für andere Menschen und das  Kennenlernen anderer Kulturen sind in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Besonders Jugendliche, aber auch Erwachsene, profitieren in unserer  zunehmend globalen Welt von den Kenntnissen über andere Länder und Kulturen und dem Interesse für andere Menschen. Hier will BIMARE Strande e.V.(„zwischen den Meeren“) ansetzen und den Menschen in Strande zeigen, dass es auch anderswo nette Menschen und schöne Gegenden gibt. Alle Aktivitäten hinsichtlich der geplanten Gemeindepartnerschaft mit Rayol-Canadel sur mer in Südfrankreich werden ab sofort in enger Abstimmung mit der Gemeinde Strande durch BIMARE Strande e.V. übernommen. Darüber hinaus will der Verein sich überall dort einbringen, wo das Strander Gemeindeleben mit Aktivitäten und Angeboten im Zusammenhang mit Europa und ganz besonders mit den Freunden in Frankreich zu bereichert werden kann.

Alle Veranstaltungen sind von der Strander Bevölkerung bisher gut angenommen worden und bestärken uns in dem eingeschlagenen Weg. Auch für 2018 sind bereits zahlreiche Aktivitäten geplant.

BIMARE Strande e.V. wird regelmäßig in den Ausschüssen der Gemeinde Strande über seine Arbeit und die Resonanz in Strande berichten. Mitglied werden kann jeder Erwachsene ab 18 Jahren zu einem äußerst moderaten Jahresbeitrag von von 10 € bzw 15 €. Wir sind vom Finanzamt Kiel als gemeinnützig anerkannt worden und können für Mitgliedsbeiträge, sowie Spenden Belege für steuerlich abzugsfähige Zuwendungen erstellen. In jedem Fall aber hoffen wir, dass Sie unsere Arbeit für Strande durch Ihre Anwesenheit bei Veranstaltungen unterstützen, dass Sie uns helfen noch mehr Bürgerinnen und Bürger in Strande über unsere Tätigkeit zu informieren und für unsere Ziele zu gewinnen und dass Sie uns und der Idee von Offenheit, europäischer Völkerverständigung und Toleranz für andere Kulturen gewogen sind.

Aktuelle Termine

  • jeden Sonntag: ab 10:30 Uhr Strander Bouletreff an der Strandpromenade
  • jeden Mittwoch: ab 15:00 Uhr Strander Bouletreff an der Strandpromenade
  • jeden Mittwoch: ab 16:30 Uhr BIMARE e.V. Stammtisch Bistro "Alexy"
  • 08.12: ab 18:00 Uhr - Bimare e.V. lädt die Strander Bevölkerung zum Adventsfenster ein

Kontakt

Email:        Rayol-Canadel.Strande@web.de
Facebook:  https://www.facebook.com/Bimare-Strande-eV-177106036018974/
Post:          Strandstrasse 12, 24229 Strande

1. Vorsitzende:                              Christine Paustian
2. Vorsitzender & Schatzmeister: Nicolaus Graf zu Reventlow

Aktuelle Satzung BIMARE e.V. zum Download

Aufnahmeantrag für BIMARE e.V. zum Download

(bitte unterschreiben einscannen und per Email an rayol-canadel.strande@web.de senden oder in die Post stecken oder persönlich im Bürgerbüro in Strande, Strandstrasse 12, vorbei bringen)

 

Adventsfenster am 8. Dezember

Auch in 2017 lädt Rayol-Canadel gemeinsam mit BIMARE Strande e.V. wieder alle Strander Bürgerinnen und Bürger zu einem vorweihnachtlichen Apéro mit südfranzösischen Spezialitäten ein. Kommen Sie vorbei, um mit unseren Gästen aus Rayol-Canadel zu plaudern, sich zu informieren oder einfach nur um die original südfranzösische Fischsuppe, Pastete, köstliche Merguez-Würstchen oder andere Leckereien zu probieren. Das Adventsfenster findet wieder ab 18:00 Uhr am Hafenhaus, Strandstraße 12, statt.



Platzhalter

Banquet de Plage

Der Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober war für unsere Freunde in Rayol-Canadel Grund genug, das alljährliche Banquet, bei dem alle Teilnehmer aus der Gemeinde Rayol-Canadel und ihre Gäste Speisen und Getränke mitbringen, um diese gemeinsam bei einem großen Mittagessen am Strand von Canadel zu verzehren, in diesem Jahr mit typisch deutschen Gerichten anzureichern.

Zwei Strander Ehepaare hatten sich eingefunden und eingelegten Ostseehering, Sauerfleisch und Marzipan an de Core d'Azur mitgebracht. Rayol-Europe hatte für deutsches Bier gesorgt, das in Strander Bechern ausgeschenkt reißenden Absatz fand.

Bouleturnier

Nachdem das Wetter am 9. September nicht mitgespielt hatte, wurde das angesetzte Flaschenturnier kurzfristig verschoben. Zum zweiten Mal in diesem Jahr traf sich die Boulegruppe also am 10. September zum Kräftemessen. Von den Teilnehmern gestiftete Weinflaschen standen als Preise bereit während ca. 25 Spieler in mehreren Runden sehr ernsthaft, aber mit noch mehr Spaß bei der Sache waren. Zahlreiche Spaziergänger fanden sich als spontane Zuschauer ein bis nach 3 Stunden schließlich die 5 Gewinner jeweils ihre Flasche Wein entkorken konnten.

Der große und andauernde Erfolg der Boulegruppe um Organisator und Trainer Jürgen Kindt, hat auch die Strander Gemeindevertreter überzeugt. In der GV Sitzung im Oktober wurde der Bau einer zweiten Boulebahn einstimmig beschlossen. Zur Saison 2018 gibt es also doppelt so viel Platz für die über 40 Mitglieder der Gruppe, von der sich regelmäßig, immer mittwochs und sonntags, bei (fast) jedem Wetter 15 - 20 Spieler zusammen finden.